Nils Holgersons Gans

Nach dem Projekt Homair wollt ich erneut am Red Bull Flugtag teilnehmen. So meldete ich mich im Jahr 2004 bereits zum 2. mal für diesen Event an.

Holgerson 4 Sep. 04

Bei der ersten Teilnahme am Flugtag hat sich gezeigt, dass die Originalität des Fluggeräts einen grossen Einfuss auf das Endresultat haben kann, weshalb als Sujet die Gans Martin aus dem Zeichentrickfilm Nils Holgerson gewählt wurde.

Holgerson 0 Sep. 01

Trotzdem wurde auch grossen Wert auf die Flugtauglichkeit gelegt.

Als erstes wurde ein Modell im Masstab 1:10 gebaut um die Schwerpunktlage zu bestimmen und die Flugeigenschaften zu testen.

Beld0015

Das Modell flog ausgezeichnet und der Bau der grossen Gans konnte gestartet werden.

Beld0013Beld0020Beld0079

Um im Flug etwas Vortrieb generieren zu können, wurde im Halsbereich der Gans ein pedalbetriebener Propeller konstruiert, welcher über eine Hohlwelle angetrieben wurde.

Holgerson 1 Sep. 04 001

Um die Fluglage um die Nickachse kontrollieren zu können wurde ein Höhenruder im Heckbereich angebracht.

Holgerson 5 Sep. 04 001

Am 5. September wurde die Fluggans nach Basel verfrachtet um gegen die Konkurrenz anzutreten.

Holgerson 6 Sep. 04 001

Am Flugtag herrschte ein starker Rückenwind und die „Airspeed“ reichte leider nicht um genügend Auftrieb zu erzeugen. Trotzdem dass das Fluggerät „stallte“ wurde eine Flugdistanz von 18m erreicht, was mit dem 3. Rang einen Platz auf dem Siegespodest bedeutete!

Holgerson 7 Sep. 04 001

Advertisements